Royal-Insider: "Ihr Pony spürte, dass sie bald stirbt"

Queen Elizabeth II. hinterlässt ihr Pony Emma.
Queen Elizabeth II. hinterlässt ihr Pony Emma.Aaron Chown / AP / picturedesk.com
Ein ehemaliger Mitarbeiter der Queen glaubt, dass das Pferd der Queen eine böse Vorahnung hatte...

Beim Staatsbegräbnis nahmen auch die Tiere der britischen Königin Abschied von ihr, darunter ihre Corgis und ihre Pferde. Besonders berührend war der Moment, als ihr Lieblingspferd Emma ihr die letzte Ehre erwies.

Stallmeister verrät Details

Der Clip zeigt, wie sich der Pony vor dem Sarg der Queen verneigt und mit den Vorderhufen scharrt. "20 Jahre war Emma das Lieblingspferd der Queen. Das letzte Mal saß sie am 18. Juli auf Emma im Sattel, zwei Tage bevor sie nach Balmoral abgereist ist", verrät der Stallmeister Terry Pendry (72) gegenüber britischen Medien.

Jetzt lesen: Polizist bricht während Queen-Beerdigung zusammen

"Emma hat eine Art sechsten Sinn"

Er ist fest davon überzeugt, dass der Pony wusste, dass es mit Elizabeth II. bald zu Ende geht. "Ich denke, Emma hat eine Art sechsten Sinn und gespürt, dass ihre Majestät sie nie wieder reiten wird. Jetzt hat sie ihr die letzte Ehre erwiesen."

Jetzt lesen: Das passiert jetzt mit den geliebten Hunden der Queen

VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Queen Elizabeth II.Pferd

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen