Royal Rumble: WWE-Champion Becky Lynch im Interview

Becky Lynch
Becky LynchWWE
WWE Champion Becky Lynch ist heiß auf das Royal Rumble. Sie verrät ihre Lieblingsmomente und ihre weiteren Pläne.

"Big Time Becks" tritt beim Royal Rumble an, verteidigt ihren Titel gegen die Newcomerin Doudrop. Vor dem großen Event (Samstag auf Sonntag um 2:00 Uhr unserer Zeit, LIVE auf dem WWE Network) blickt Becky Lynch bei uns auf ihre frühen Rumble Erfahrungen zurück und verrät ihre Pläne.

Hast du einen Lieblingsmoment beim Royal Rumble, an den du dich als Fan erinnerst, als du aufgewachsen bist?

Becky Lynch: "Das ist eine gute Frage, aber ich glaube nicht, dass es einen gibt, den ich genau benennen könnte. Der Royal Rumble war immer der Pay-per-View, den ich mir angesehen habe, vor allem, weil er im irischen Fernsehen kostenlos zu sehen war. Wegen der Zeitverschiebung begann er natürlich um 1:00 Uhr morgens und ich war bis 4:00 Uhr morgens wach, um ihn zu sehen. Ich habe es einfach geliebt. Ich liebte das Überraschungsmoment. Das ist das Beste am Royal Rumble. Es sind die Überraschungen. Man weiß nicht, wer herauskommen wird. Man weiß nicht, wann sie auftauchen werden. Das ist großartig. Für mich selbst ist mein Lieblingsmoment beim Royal Rumble natürlich der, als ich den Royal Rumble gewonnen habe."

In einem kürzlich geführten Interview sagte Doudrop, dass dieses Match gegen Sie beim Royal Rumble seit 15 Jahren geplant ist - seit Ihrer Zeit in der Independent-Szene in Großbritannien und Irland. Was können die Fans von diesem Match erwarten?

"Also, die Sache ist die. Ich bin The Man und sie ist ein Fan. Als sie anfing, waren wir beide noch Teenager, aber ich habe mir auf der ganzen Welt einen Namen gemacht. In ganz Europa, in ganz Amerika, in Kanada, in Japan, und es gab kaum Vorbilder, an denen man sich orientieren konnte. Sie schaute sich diese Rebecca Knox an, die gerade dabei war, überall Grenzen zu überwinden, und dann war ich weg. Und so kann ich mir vorstellen, dass sie außer sich war, als ich Jahre später bei WWE wieder aufgetaucht bin und die Landschaft des Frauenwrestlings verändert habe. Außer sich vor Freude. Ich glaube, dass sie sich jetzt ein bisschen aufspielt, versucht, hart zu wirken und sich zusammenzureißen, weil sie unsicher ist, dass sie sich gegen ihr Idol stellt."

Du hast Beth Phoenix im Januar angetwittert und sie gefragt, ob sie gegen dich antreten möchte... ist das ein Traummatch für Becky Lynch?

"Ich twittere diese verdammte Beth Phoenix schon seit Jahren an und versuche, sie dazu zu bringen, gegen mich zu anzutreten. Sie sagt immer wieder nein, sie weicht immer wieder aus. Ich glaube, sie hat Angst. Ja. Ja, ich würde liebend gerne gegen Beth Phoenix kämpfen."

Der Royal Rumble markiert den Beginn auf der Road to WrestleMania. Wie besonders ist diese Zeit des Jahres für die WWE-Superstars und das WWE-Universum?

"Es ist ein bisschen, als wären wir Elfen in der Werkstatt des Weihnachtsmanns, die sich auf Weihnachten vorbereiten. Wir sind alle ganz schön aufgeregt. Aufgeregt wegen des Zuckers, wegen des Ahornsirups und... ich bin aufgeregt wegen des Matches. Ich will das beste Spielzeug für den Weihnachtsmann machen. Das ist eine schreckliche Analogie, aber ich mache mit. Ich bin der verdammte Oberelf und will bei WrestleMania das Hauptmatch bestreiten."

Du hast als WWE Champion Grenzen durchbrochen und Rekorde aufgestellt, aber was sind die großen Rekorde, die du noch brechen willst?

"Das ist eine schwierige Frage. Ich weiß nicht, ob es noch etwas gibt, das ich wirklich erreichen möchte. Natürlich möchte ich noch einmal bei WrestleMania im Hauptmatch stehen. Natürlich will ich gegen all diese Leute antreten, aber ich denke, es hat etwas Befreiendes, nicht an das Ziel "dieses Ziel wird mich entweder machen oder brechen" gebunden zu sein. Ich habe das Gefühl, dass ich all die Dinge erreicht habe, die ich erreichen wollte. Ich möchte dortbleiben und ich möchte alle nach oben bringen und, vielleicht als Big Time Becks, möchte ich, dass die Frauenriege weiterhin floriert. Ich möchte, dass die Show großartig wird. Ich möchte großartige Matches haben. Ich will noch bessere Matches haben, als ich sie bisher hatte. Ich will bessere Promos haben als bisher. Ich möchte, dass die Geschichten brillant und unübersehbar sind und ich möchte einfach, dass es großartig wird und ich möchte meinen Teil dazu beitragen."

Wenn du jemanden außerhalb von WWE und des Sports Entertainments zum Royal Rumble einladen könntest... wen würdest du wählen?

"Pearl Jam Frontman Eddie Vedder. Nur damit ich ihn treffen könnte, weil er fantastisch ist. Ein unglaublicher Musiker. Ich habe das Gefühl, wir wären Kumpels."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen