Rührende Abschiedsworte von Grunewalds Ehemann

US-Leichtathletin Gabriele Grunewald verlor im Alter von 32 Jahren den Kampf gegen den Krebs. Ihr Ehemann verabschiedet sich ergreifend.
Schon mit Anfang 20 erhielt Gabriele Grunewald die Diagnose Schilddrüsenkrebs. Trotz Chemotherapien lebte sie ihren großen Traum als Leichtathletin. Ihr größter Erfolg: Der Titel über 3.000 Meter bei den US-Hallenmeisterschaften 2014. Doch ihr letztes Rennen hat sie verloren. 2016 und 2017 erkrankte sie erneut an einem seltenen und bösartigen adenoid-zystischen Karzinom. Grunewald erlag ihrem Krebsleiden im Alter von 32 Jahren. Ihr Ehemann Justin verabschiedet sich mit rührenden Worten.

Schon vor ihrem Tod schrieb der Gatte auf Instagram: "Es gibt nur zwei Arten, dein Leben zu leben. So, als ob gar nichts ein Wunder wäre und so, als ob alles ein Wunder wäre. Gabriele wählte das Letztere. Wir haben sie nach Hause auf unser gemütliches Sofa geholt und sie liegt dort friedlich und atmet ruhig." Dazu postete er ein Foto, das Grunewald am Wohnzimmer-Sofa zeigt, umringt von Freunden und Verwandten.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das letzte gemeinsame Foto zeigt das Ehepaar beim gemeinsamen Training. Der Text dazu: "Während die Sekunden zwischen Gabrieles Atemzügen länger werden, halte ich ihre Hände so fest und habe so viel Angst vor dem Weg, der vor uns liegt. Aber ich weiß, dass sie immer an meiner Seite und der Seite aller ist, uns helfen wird, tapfer zu sein und auf unserer Reise hoffnungsvoll zu bleiben, wenn die Zeiten mal schwieriger sind."



Am Dienstagabend blieb Justin nur noch übrig, die traurige Nachricht vom Ableben seiner Frau zu veröffentlichen: "Um 19.52 Uhr habe ich meiner Heldin, meiner besten Freundin, meiner Inspiration, meiner Frau gesagt: 'Ich kann es nicht erwarten, dich wieder zu sehen'. Ich weiß, ich werde es niemals schaffen, das riesige Loch in meinem Herzen zu füllen oder in deine Fußstapfen zu treten. Deine Familie und deine Freunde haben dich sehr lieb."

Doch auch nach ihrem Tod hinterlässt Grunewald Spuren in der Welt der Lebenden – durch ihre 2018 gegründete Stiftung "Brave Like Gabe" ("Tapfer wie Gabe", Gabe lautete ihr Spitzname), mit der Krebskranke unterstützt werden sollen. Sie selbst sagte über das Projekt: "Ich möchte versuchen, andere Krebs-Überlebende und Krebspatienten zu inspirieren, physisch aktiv zu bleiben. Das ist ein wichtiger Teil ihres Überlebens. Brave Like Gabe ist für mich ein Weg, Menschen zu ermutigen, besonders durch das Laufen." (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsSportTodesfallKrebs

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren