Russischem "Arnie" droht jetzt die Arm-Amputation

Kiril Tereshin wollte eine Karriere wie Arnold Schwarzenegger machen. Doch nun droht dem Mann mit den Riesen-Muskelbergen die Amputation.
Der 21-jährige Russe hat es binnen kürzester Zeit auf Instagram zu einer kleinen Berühmtheit geschafft. Mit seinen Muskelbergen wollte der ehemalige Soldat zu Ruhm kommen. Sein Ziel: eine Million Follower auf Instagram und dann Pornostar werden.

Dafür spritzte sich der 21-Jährige täglich Synthol selbst in die Muskeln. Das bei Bodybuildern beliebte Öl-Gemisch wird unter Muskeln injiziert, um diese zu vergrößern. Ein rein optischer Effekt und bringt keinen Kraftzuwachs.

Zu viel Synthol

Doch Tereshin übertrieb diese Praxis mit seinem selbst gepanschten Gemisch. Er spritzte sich zehn Mal am Tag 20 Milliliter. Das sind insgesamt rund sechs Liter! Nun hat er einen Umfang von 60 Zentimeter. Sein Ziel sind 70.

CommentCreated with Sketch.19 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die gesundheitlichen Auswirkungen sind bereits sichtbar. Er fiel vor seiner Freundin in Ohnmacht. "Meine Panzerfaust-Arme fallen bald ab", schrieb er auf Instagram.

Professor Yevgenyi Lilin erklärte in der Daily Mail: "Er wird in Zukunft wahrscheinlich mit einer Amputation rechnen müssen. Es werden sich Abszesse entwickeln, dann Entzündungen und er wird ein hohes Schlaganfall-Risiko haben. Das bereits injizierte Synthol wird für die nächsten fünf bis sieben Jahren in seinen Muskeln bleiben. Selbst wenn er sofort damit aufhören würde." Ein Risiko, das der Russe eingeht. Ohne Rücksicht auf seine Gesundheit.





(wem)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sport