Russland besiegt Montenegro am grünen Tisch

Bild: GEPA pictures/ Rossiya Segodnya

Drei Punkte am grünen Tisch - mit Folgen für Österreichs Nationalteam! Die UEFA-Disziplinarkommission entschied, dass die am 27. März beim Stand von 0:0 abgebrochene EM-Quali-Partie Montenegro gegen Russland mit 3:0 für die "Sbornaja" gewertet wird.

Drei Punkte am grünen Tisch – mit Folgen für Österreichs Nationalteam! Die UEFA-Disziplinarkommission entschied, dass die am 27. März beim Stand von 0:0 abgebrochene EM-Quali-Partie Montenegro gegen Russland mit 3:0 für die "Sbornaja" gewertet wird.

Anhänger des Heimteams hatten Leuchtraketen abgefeuert – und dabei . Damit schmilzt Österreichs Vorsprung auf die Russen auf fünf Punkte. Montenegro wurde weiters zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro verdonnert und muss zumindest ein Heimspiel ohne Zuschauer austragen.

Eine zweite Partie vor leeren Rängen droht, wenn die Fans der Nationalelf in den kommenden zwei Jahren wieder auffällig werden. Für Österreich bedeutet das vorbehaltlich eventuell noch kommender Ausschreitungen: Das Match am 9. Oktober in Podgorica findet vor Zuschauern statt. Das "Geisterspiel" betrifft die Partie am 5. September, wenn Liechtenstein in Montenegro zu Gast sein wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen