Sabitzer traf gegen die "Wikinger"

Bild: GEPA pictures/ Forian Ertl
Österreich braucht ein Tor für den Einzug ins Achtelfinale. Die Frage: Wer bricht die Torflaute am Mittwoch gegen Island?

braucht ein Tor für den Einzug ins Achtelfinale. Die Frage: Wer bricht die Torflaute am Mittwoch gegen Island?

Seit drei Spielen ist die Koller-Truppe ohne Treffer – das gab es zuletzt 2008.
Ein Kandidat für das wichtige 1:0 ist Marcel Sabitzer. Der Leipziger Bulle traf im Mai 2014 beim 1:1 gegen Island. "Ich bin heiß auf unser erstes Tor bei der EM", stellt er klar. "Wir wollen unsere Fans glücklich machen und wissen ganz genau, was am Spiel steht. Es ist keine Zusatzmotivation nötig." Auf die harten Duelle mit den körperlich starken Isländern ist er vorbereitet. "Ich kenne das aus der zweiten deutschen Bundesliga. Da gibt es auch viele Hünen. Ich denke, wir werden uns durchsetzen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen