Salzburger Fans protestieren gegen die Klubführung

Red Bull Salzburg ist zum dritten Mal in Folge österreichischer Meister. Eigentlich könnte in der Mozartstadt alles Eitel-Wonne sein. Doch die Fans der "Bullen" sind sauer auf die Klubführung. denn die Red Bull-Bosse haben es abgelehnt, dem Logo einen Stern hinzuzufügen.

. Eigentlich könnte in der Mozartstadt alles Eitel-Wonne sein. Doch die Fans der "Bullen" sind sauer auf die Klubführung. denn die Red Bull-Bosse haben es abgelehnt, dem Logo einen Stern hinzuzufügen. 

Dieser sterh würde den Salzburgern eigentlich zustehen, fuhren die "Bullen" doch den zehnten Titel ein. Drei davon als Austria Salzburg, sieben als Red Bull-Filiale. Und genau das ist der Knackpunkt. Denn die Verantwortlichen des Meisters lehnen eine Verbindung zum Vorgängerklub Austria Salzburg ab. 

In der Zählweise der Klubführung holten die "Bullen" also erst den siebenten Titel. Somit gibt es zumindest drei weitere Jahre keinen Stern oberhalb des Klub-Logos. "Kein Stern? Wir sind sprachlos", stand in großen Buchstaben auf einem Transparent, das die Fans des Meisters in Grödig enthüllten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen