Salzburger schimpfen Rapid-Fans "AMS-Kunden"

Weil Salzburg um eine Meister-Party am Samstag umfällt, haben sich Anhänger zu einem Wut-Posting gegen die Bundesliga und Rapid hinreißen lassen.
Große Aufregung um den letzten Bundesliga-Spieltag. Ursprünglich wollte man alle Spiele am Samstag den 25. Mai austragen, jetzt hat man die Meistergruppe doch auf Sonntag verlegt. Dieser Umstand lässt vor allem die Fans von Red Bull Salzburg auszucken. In einem Facebook-Posting stänkern die "Raging Bulls" gegen die Bundesliga und die Wiener Vereine.

"Um eine Durchgängigkeit des Spielplans sowie die größtmögliche Aufmerksamkeit für beide Gruppe sicherzustellen, werden in der 32. Runde die Spiele der Meistergruppe auf Sonntag, 26.05.2019 angesetzt", erklärt die Bundesliga.

Die Salzburger hätten gerne am Samstag ihren Meistertitel gefeiert, die Party muss nun am Sonntag über die Bühne gehen, was die Fans extrem aufregt. Mit einem Wut-Posting schimpfen die "Raging Bulls" gegen die Bundesliga und können sich einen Seitenhieb gegen Rapid und Austria nicht verkneifen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Jetzt passt's amoi auf ihr Wiener Fußballmafia, besser bekannt als Österreichische Fußball-Bundesliga: Wir wissen eh, dass kein Wiener Verein in dieser Saison irgendwas zu feiern hat. Aber WIR! Und jetzt verlegt's ihr den letzten Spieltag auf Sonntag 17.00 Uhr? Wo's genau noch um die goldene Eichel geht? Meisterfeier dann Sonntag Nacht? Die Quote unserer "AMS-Kunden" ist verschwindend gering, unsere Leute gehen arbeiten, studieren, gehen zur Schule UND wohnen zum Teil viele Kilometer von Salzburg weg! Und denen versaut ihr die verdiente Feier?!? Mag. Reinhard Herovits und Mag. Christian Ebenbauer: Es reicht! Das Maß ist voll! "Größtmögliche Aufmerksamkeit für beide Gruppen" ???? Egal welche Drogen ihr nehmt, nehmt weniger!"

(pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen