Sauber stellt als erstes Team seinen neuen Boliden vor

So sieht die Zukunft der Formel 1 aus! Als erster Rennstall präsentierte Sauber am Montag den neuen Boliden für 2017. Mit dem überwiegend in blau gehaltenen C36 sollen Pascal Wehrlein und Marcus Ericsson wieder um die Punkte mitfahren.

Booom! So sieht der Sauber C36-Ferrari aus – das Jubiläums-Auto zur neuen Ära!
— Sauber F1 Team (@SauberF1Team)

So sieht die Zukunft der wieder um die Punkte mitfahren.

Am Boliden des Schweizer Rennstalls sind die  Änderungen für die neue Saison  zu erkennen. Mit zwei Metern ist der Wagen breiter als im Vorjahr (1,80m) und durch die breiteren Reifen wirkt der Bolide aggressiver. Im Heck des C36 sitzt erneut ein Ferrari-Motor. 

Um die enttäuschende Vorsaison mit bloß zwei WM-Punkten und dem vorletzten Platz in der Konstrukteurs-Wertung zu steigern, wurde der Bolide komplett neu gebaut. "Es gibt kein Teil, das von seinem C35-Vorgänger übernommen werden konnte", erklärte der Schweizer Rennstall. In der Jubiläums-Saison - Sauber ist seit 25 Jahren in der Formel 1 - soll es wieder aufwärts gehen. 
Marcus Ericsson wird den C36 als Erster testen. Denn auf Anraten der Ärzte muss Wehrlein die Testfahrten ab dem 27. Februar in Barcelona aufgrund einer nicht näher genannten Verletzung auslassen. Diese zog sich der Deutsche bei seinem Überschlag beim "Race of Champions" in Miami zu.

Neue Ära, neues Auto, neues Reglement - Mehr dazu unter:
— Sauber F1 Team (@SauberF1Team)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen