Sax sauer auf Admira: "Ich wollte zur Austria"

Bild: GEPA-pictures.com
Am Donnerstag der Wechsel zur Wiener Austria, am Samstag seine Hochzeit. Das war der Plan von Max Sax. Doch jetzt muss er bei der Admira bleiben.

Die Austria wollte Max Sax, der 24-Jährige wollte zu den Veilchen. Doch die Admira wollte nicht. Auch am letzten Tag der Transferzeit blieben die Südstädter hart, lehnten das lukrative Angebot der Wiener ab. Zum Unmut von Max Sax.

"Mich ehrt die Wertschätzung vonseiten der Admira, aber ich habe nichts davon, ich wollte zur Austria", ließ der Mittelfeldspieler seinem Frust in der Krone freien Lauf. "Am Abend bat ich unseren Generalmanager noch einmal um den Wechsel", So Sax. Doch das half nichts.

Und das, obwohl die Veilchen ein angemessenes Angebot vorgelegt hatten. "Mit Bonuszahlungen wäre die Admira auf 800.000 Euro gekommen, aber sie wollten eine Million!", verriet der Admiraner.

Hätten sich die Wiener früher zu einer Verpflichtung entschieden, wäre dies kein Problem gewesen. Bis einen Monat vor Beginn der Transferzeit hatte Sax eine Ausstiegsklausel um 400.000 Euro. "Das gilt auch für den Winter. Dann wird es klappen", ist Sax sicher. Kommenden Sommer ist er ablösefrei zu haben. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen