Scharapowa feiert ersten Titel nach Doping-Sperre

Maria Scharapowa feiert ihren ersten WTA-Titel nach ihrer Dopingsperre. Die Russin setzte sich im Finale von Tianjin gegen Arina Sabalenka durch.

Maria Scharapowa ist am Weg zurück in die Tennis-Weltspitze! Beim WTA-Turnier in Tianjin feierte die 30-jährige Russin im Finale gegen die Weißrussin Arina Sabalenka einen knappen Sieg – 7:5, 7:6. Für Scharapowa war es der erste Triumph seit Rom im Mai 2015, und der erste Turniersieg sein ihrer Doping-Sperre.

Erfolgreiches Comeback



Ein Rückblick: Bei den Australian Open 2016 gab Scharapowa eine positive Dopingprobe ab. Die ehemalige Nummer eins der Welt wurde rückwirkend für 15 Minate gesperrt. Doch für die Blondine – die ihre Auszeit auch für ein Studium in den USA nützte – gab es nur ein Ziel: die Rückkehr in die Weltspitze. Im April 2017 feierte Scharapowa beim Turnier in Stuttgart ein Comeback. Gleich bei ihrem ersten Auftritt war sie bis ins Halbfinale vorgestoßen.

Weltranglisten-Punkte

In der chinesischen Metropole Tianjin feierte sie nun den 36. Turniersieg ihrer Karriere. Gegen die erst 19-jährige Sabalenka musste sie 2:07 Stunden kämpfen, ehe sie ihren vierten Matchball verwertete. Im zweiten Satz führte die Final-Debütantin aus Weißrussland bereits mit 5:2, ehe Scharapowa den Satz und den Turniersieg doch noch fixieren konnte. Lohn: Ein Platz unter den Top 60 der Weltrangliste. Für ihr am Montag beginnendes Heimturnier in Moskau erhielt sie eine Wildcard. (gr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Industrial & Commercial Bank of ChinaGood NewsSport-TippsTennisWTAMaria Scharapowa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen