Scheinheilig! Alonso übt Kritik an Veganer Hamilton

Bild: imago sportfotodienst, Screenshot Instagram
Auf Instagramm machte Lewis Hamilton zuletzt einen auf Weltverbesserer. Sein Ex-Rivale Fernando Alonso nimmt ihm das nicht ab und erinnert an den Lifestyle des Formel-1-Weltmeisters.
Sich vegan zu ernähren, sei "der einzige Weg, unseren Planeten zu retten", hielt Lewis Hamilton vor ein paar Tagen auf Instagram fest. "Erziehung ist der Schlüssel, uns wurde beigebracht, dass es gut für uns ist, tierische Produkte zu konsumieren. Aber wir sind Hunderte von Jahren lang angelogen worden."

Mit Fernando Alonso nimmt aber ein Ex-Rivale Hamilton seine neue Rolle als Weltverbesserer aber nicht ab. "Wir wissen alle, was für einen Lifestyle Lewis hat", erklärte der ehemalige Formel-1-Weltmeister im Interview mit dem spanischen Radiosender "Cadena Cope". "Formel-1-Fahrer nehmen 200 Flüge im Jahr. Dann kannst du nicht sagen, 'ich esse kein Fleisch'", führte der 38-Jährige seine Kritik weiter aus. "Ich würde nie solche Botschaften verbreiten wie Lewis. Du kannst nicht an einem Tag das eine sagen und am anderen das Gegenteil tun. Ich glaube, ich würde meine Ernährungsgewohnheiten für mich behalten."



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch wenn Hamilton zuletzt, um seinen Co2-Fußabdruck zu verkleinern, seinen Privatjet um knapp 30 Millionen Euro verkauft hat, macht Alonso eine gewisse Scheinheiligkeit bei ihm aus. "Ich glaube, dass unsere Handlungen viel mehr bewirken als alles, was wir sagen könnten", erzählt der Anadalusier, dessen Kleidungsfirma "Kimoa" Pullover aus recycelten Plastikflaschen herstellt.



Nav-AccountCreated with Sketch. ak TimeCreated with Sketch.| Akt:
EnglandNewsSportMotorsportFormel 1Mercedes GPLewis Hamilton

CommentCreated with Sketch.Kommentieren