Schimpft, deutet und flucht: Graz-Coach gesperrt

Bild: GEPA

Die Moser Medical Graz 99ers müssen in den nächsten fünf Spielen der Erste Bank Eishockey Liga ohne ihren Headcoach Mario Richer auskommen. Das Department of Players Safety (DOPS) sperrte den Kanadier wegen "mehrerer verschiedener Verfehlungen", gab die Liga am Montag bekannt.

Die Moser Medical Graz 99ers müssen in den nächsten fünf Spielen der Erste Bank Eishockey Liga ohne ihren Headcoach Mario Richer auskommen. Das Department of Players Safety (DOPS) sperrte den Kanadier wegen "mehrerer verschiedener Verfehlungen", gab die Liga am Montag bekannt.

Unter anderem wurde Richer Handlungen und Sprachwahl, die der sportlichen Integrität schaden, verbale Entgleisungen, beleidigender Sprachgebrauch gegenüber Spieloffiziellen in mehreren Matches sowie gegenüber Medienvertretern und unsachgemäße Kritik vorgeworfen.

Richer darf erst wieder am 18. November im Heimspiel gegen Znojmo an die Bande zurückkehren.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen