Schiri blutend am Boden! Becherwurf-Eklat in Graz

Mega-Skandal in Graz. Durch einen Becherwurf wurde der Linienrichter am Kopf getroffen und trug ein blutendes Cut davon. Das Spiel wurde unterbrochen.
Skandal in Graz! Beim Spielstand von 2:0 für AEK Larnaka brannten bei einem Sturm-Fan die Sicherungen durch. Er warf einen vollen Becher in Richtung Spielfeld und traf dabei genau den Linienrichter am Kopf.

Mit einer klaffenden Wunde am Kopf brach der Assistent zusammen, der Schiedsrichter unterbrach das Match sofort. Sofort wurde er verarztet und mit einem Turban erstversorgt.

Der Übeltäter flüchtete sofort, wurde aber von der Polizei identifiziert und festgenommen.

CommentCreated with Sketch.51 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
GrazSportFußballEuropa LeagueSturm Graz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema