Schlager trifft, Lainer-Klub verpasst Platz eins

Mit einer 1:2-Last-Minute-Pleite gegen Wolfsburg verpasst Mönchengladbach den Sprung auf Platz eins – nicht zuletzt wegen Xaver Schlager.

Nach seinem Blitz-Comeback nach einem Knöchelbruch krönte Xaver Schlager seine Rückkehr in die Wolfsburg-Startelf prompt mit einem Tor. In der 13. Minute traf der Oberösterreicher punktgenau ins Kreuzeck zur Führung – nur 86 Sekunden danach glich Embolo aber bereits zum 1:1 für Mönchengladbach aus.

In Halbzeit zwei, Gladbach-Legionär Stefan Lainer blieb angeschlagen in der Kabine, wog die Partie auf und ab, mit dem besseren Ende für die "Wölfe": Arnold markierte in der ersten Minute der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer.

Die von Ex-Salzburg-Coach Marco Rose trainierten Gladbacher verpassen dadurch den Sprung auf Platz und überwintern jetzt mit zwei Zählern Rückstand auf RB Leipzig auf Rang zwei. Oliver Glasner und Wolfsburg gehen als Tabellenachte in das neue Jahr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsFussballBundesligaVfL Wolfsburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen