Wirtschaft

"Schlecht wie nie" – Handel befürchtet Weihnachtspleite

Im heimischen Handel herrscht derzeit Krisenstimmung. Laut einer neuen Umfrage sind die Erwartungen für das Weihnachtsgeschäft "so schlecht wie nie".

Heute Redaktion
Die Erwartungen im Handel sind heuer für Weihnachten so pessimistisch wie noch nie.
Die Erwartungen im Handel sind heuer für Weihnachten so pessimistisch wie noch nie.
Michael Gruber / EXPA / picturedesk.com

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten. Für den Handel ist die Zeit davor normalerweise die umsatzstärkste im ganzen Jahr. Doch heuer blicken die heimischen Händler und Händlerinnen besonders pessimistisch in die Zukunft, wie eine Umfrage der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) herausfand.

"Krisenresistenz gerät ins Wanken"

Demnach würden Erwartungen im Einzelhandel so pessimistisch ausfallen wie nie. "Die viel gepriesene Krisenresistenz des Weihnachtsgeschäfts gerät heuer erstmals ins Wanken", so die JKU. Die Uni führte mehrere Umfragen unter Managerinnen und Manager im EU-Einzelhandel durch.

"Die Erwartungen im Einzelhandel zur Geschäftslage in den kommenden Monaten waren um diese Jahreszeit noch nie so schlecht wie heuer – auch nicht in den Covid-19-Pandemiejahren 2020 und 2021", führen die Studienautoren aus.

Alle EU-Länder betroffen

Die trüben Aussichten auf die kommenden Monate (inkl. Weihnachtsgeschäft) würden sich nicht nur im heimischen Einzelhandel, sondern in nahezu allen EU-27-Ländern zeigen. "Besorgniserregend ist, dass der Einzelhandel als Seismograf der Gesamtwirtschaft gilt, und das lässt nichts Gutes für die nächsten Monate vermuten", so Handelsexperte Ernst Gittenberger von der JKU.

    <strong>01.03.2024: Auswanderer wollen Kind ohne Schulbildung aufziehen.</strong> Tiertrainerin Sarah Fink ist im siebten Monat schwanger. Um dem Kind ein Leben ohne Schulpflicht zu ermöglichen, wanderte sie mit Mann Stefan aus. <a data-li-document-ref="120022763" href="https://www.heute.at/s/auswanderer-wollen-kind-ohne-schulbildung-aufziehen-120022763">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    01.03.2024: Auswanderer wollen Kind ohne Schulbildung aufziehen. Tiertrainerin Sarah Fink ist im siebten Monat schwanger. Um dem Kind ein Leben ohne Schulpflicht zu ermöglichen, wanderte sie mit Mann Stefan aus. Weiterlesen >>>
    privat