Schlechte Luft! Melbourne verschiebt die Quali-Spiele

Die anhaltenden Buschbrände sorgen bei den Australian Open weiterhin für Probleme! Wegen der schlechten Luft mussten Qualispiele verschoben werden.
Die Luftqualität in Melbourne war bereits am Dienstag so schlecht, dass die Bürger dazu aufgefordert wurden, zu Hause zu bleiben. "Halten Sie Fenster und Türen geschlossen, lassen Sie ihre Haustiere drinnen", postete die Stadtverwaltung auf Twitter. Die Qualität der Luft wurde als "ungesund" eingestuft, immerhin gab es im Vergleich zum Vortag eine leichte Verbesserung.

Dennoch mussten auch die Veranstalter der Australian Open reagieren. So wurden die Qualispiele um eine Stunde nach hinten verschoben, auch Trainingseinheiten wurden ausgesetzt.

Doch eine Verschiebung des Turniers ist für die Veranstalter weiterhin kein Thema, obwohl bei den Bränden bereits 20 Menschen ums Leben kamen und die Slowenin Dalila Jakupovic ihr Match gegen die Schweizerin Stephanie Vögele nach einer Hustenattacke aufgeben musste.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Wir erwarten keine Verzögerungen, und wir haben zusätzliche Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass die Australian Open wie geplant ablaufen können", meint Turnierdirektor Craig Tiley.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
AustralienNewsSportTennisBrand/FeuerATP

CommentCreated with Sketch.Kommentieren