Schleichwerbung? ARD prüft Schweinsteiger-Uhr

ARD-Experte Bastian Schweinsteiger setzte seine Uhr gekonnt in Szene. 
ARD-Experte Bastian Schweinsteiger setzte seine Uhr gekonnt in Szene. Imago
Bastian Schweinsteiger ist Experte für die ARD bei der Fußball-EM. Beim 4:0 von England gegen die Ukraine setzte er seine Uhr gekonnt in Szene.

Schleichwerbung von Schweinsteiger? Das wird jetzt geprüft. In der Halbzeit des Viertelfinal-Matches twitterte Bastian Schweinsteiger, der Fußball-Weltmeister von 2014, zwei Fotos. Das eine zeigte ihn im Stadio Olimpico in Rom, das andere seinen Arm in Großaufnahme. Jeweils klar zu erkennen: seine schwarze Uhr am linken Handgelenk. Dazu schrieb "Schweini": "Time for the 2nd half" ("Zeit für die zweite Halbzeit").

Am Ende des Tweets verlinkte er den Uhrenhersteller Garmin. Ein möglicher Hintergrund: Der Ex-Bayern-Star (acht Mal Meister) ist seit 2019 Testimonial des schweizerisch-amerikanischen Unternehmens. Er trug das Modell MARQ Athlete Performance, es kostet 1700 Euro.

Die "Bild"-Zeitung konfrontierte die ARD damit. "Die ARD-Übertragungen von der EURO 2020 unterliegen – wie alle unsere Programme – den ARD-Werberichtlinien, die jede Form von Schleichwerbung und nicht kenntlich gemachter Produktplatzierung ausschließen", meinte ein Sprecher

Und weiter: "Die von Ihnen hinterfragte Tatsache, dass Bastian Schweinsteiger bei der Übertragung der Partie Ukraine gegen England eine Uhr trug und in der Halbzeitpause ohne unsere Kenntnis bei Social Media einen Post im Rahmen einer bezahlten Werbepartnerschaft veröffentlichte, werden wir prüfen und bewerten."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
Bastian SchweinsteigerARDFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen