Schmidi rast bei Speedski-WM zu Österreich-Rekord

Nicole Schmidhofer will es nach dem Saisonende noch einmal wissen. Die Abfahrts-Weltcupsiegerin raste bei der Speedski-WM zum Frauen-Landesrekord.

Nicole Schmidhofer hat bei der Speedski-WM im französischen Vars schon in der Qualifikation am Freitag aufgezeigt.

Die Abfahrts-Weltcupsiegerin schnappte sich mit 199,778 km/h den österreichischen Frauen-Rekord. Den hatte Cornelia Seebacher 2010 mit 179,600 km/h aufgestellt. Schmidhofer verpasste die angepeilte 200-km/h-Marke nur um 0,222 km/h.

Die 30-Jährige schaffte als Qualifikations-Fünfte souverän den Sprung ins Halbfinale, das die besten Acht austragen. Im Finale starten dann die schnellsten Fünf.

Die WM-Piste in Vars gilt als die Schnellste der Welt, weist ein Gefälle von bis zu 98 Prozent auf. Hier stellte der Italiener Ivan Origone 2016 auch den Speedski-Weltrekord auf, fuhr 254,958 km/h. Seine Landsfrau Valentina Greggio hält mit 247,083 km/h den Frauen-Weltrekord.

Der zweifache Gesamtweltcupsieger Klaus Schrottshammer hält mit 248,447 km/h den österreichischen Rekord.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen