Alle Fotos vom Wintereinbruch

Schnee-Keule in Österreich – so geht es jetzt weiter

Tief "Oliver" hat viele Teile Österreichs im Griff. Seit Montagabend versinkt das Arlberggebiet. Die Schneefallgrenze soll weiter sinken. Die Fotos.

Wetter Heute
Der Gasthof in St. Christoph ist derzeit ein Winterwunderland.
Der Gasthof in St. Christoph ist derzeit ein Winterwunderland.
Foto: Unwetter-Freaks

In Österreich setzt sich das Winterwetter fort. Vor allem im Westen fällt weiterhin jede Menge Schnee. Tief "Oliver"  hat weite Landesteile seit Montagabend fest im Griff. Große Teile des Landes gehen schon jetzt im Schnee fast unter.  

Im Arlberggebiet sind die Schneemassen besonders extrem. St. Christoph am Arlberg und der Arlbergpass versinken derzeit unter den Schneemassen. Einige Häuser sind meterhoch eingeschneit und kaum noch erkennbar. Auch die Straßen sind zu, sodass die Autos langsamer fahren müssen. 

Einige Häuser sind kaum mehr zu erkennen.
Einige Häuser sind kaum mehr zu erkennen.
Foto: Unwetter-Freaks

Videos zeigen den Dauerschnee am Arlberg:

10 Zentimeter Neuschnee pro Stunde

Augenzeugen des Fotografen-Kollektivs "Unwetter-Freaks", die vor Ort waren, berichten dass die Schneedecke weiter wächst. Über einen Meter sollen die Schneeberge derzeit hoch sein – und pro Stunde um etwa zehn Zentimeter wachsen. Ein Ende des Schnee-Hammers ist nicht in Sicht. Am Dienstagabend erfasst uns dann die Kaltfront von Tief "Oliver" und die Schneefallgrenze sinkt. Bis in die Tallagen schneit es dann weiter. 

Die Schneeschauer sollen bis Dienstagabend weitergehen.
Die Schneeschauer sollen bis Dienstagabend weitergehen.
Foto: Unwetter-Freaks

Die Schnee-Warnungen in den Westalpen gelten bis in die Nacht auf Mittwoch, in den Kitzbüheler Alpen für Dienstag und an der östlichen Alpennordseite ab Dienstagnachmittag bis in die Nacht auf Mittwoch.

Jetzt anschauen. Die Bilder des Tages:

    <strong>03.03.2024: 20.000 neue Bürger – so schwer ist Einbürgerungstest.</strong> Wann trat Österreich der EU bei? Welche Glocke läutet zu Silvester am Stephansdom? Wo steht die UNO-City? Das müssen neue Staatsbürger wissen. <a data-li-document-ref="120021293" href="https://www.heute.at/s/20000-neue-buerger-so-schwer-ist-einbuergerungstest-120021293">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
    03.03.2024: 20.000 neue Bürger – so schwer ist Einbürgerungstest. Wann trat Österreich der EU bei? Welche Glocke läutet zu Silvester am Stephansdom? Wo steht die UNO-City? Das müssen neue Staatsbürger wissen. Weiterlesen >>
    Getty Images (Symbolbild)
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema