Bei Wiener Bahnhof angebunden

Schneewittchen und die sieben Welpen

Shar-Pei Mischling "Schneewittchen" wurde einfach hochträchtig am Bahnhof von Floridsdorf in Wien angebunden.

Heute Tierisch
Schneewittchen und die sieben Welpen
"Schneewittchen" wurde einfach hochträchtig am Bahnhof von Floridsdorf angebunden. 
©Tierquartier Wien

Das dritte Monat im Jahr 2024 beginnt für das Wiener Tierquartier ziemlich suboptimal. In unserer Bundeshauptstadt werden nach wie vor immer wieder Haustiere ausgesetzt und sich selbst überlassen. So auch ein hochträchtiges "Schneewittchen". 

Bahnhof Floridsdorf

Mitten auf dem Bahnhof im 21. Wiener Gemeindebezirk, Floridsdorf wurde eine hochträchtige Shar-Pei Mischlingshündin einfach angebunden und sich selbst überlassen. Wie Müll entsorgt, zeugte auch der Gesundheitszustand der Hündin von Vernachlässigung und Desinteresse des ehemaligen Halters. Kurz nach ihrer Rettung brachte das "Schneewittchen" im Wiener Tierquartier dann sieben Welpen zur Welt, von dem eines leider direkt nach der Geburt verstarb. 

"Schneewittchen" wird mit ihren Welpen auf einer liebevollen Pflegestelle umsorgt.
"Schneewittchen" wird mit ihren Welpen auf einer liebevollen Pflegestelle umsorgt.
©Tierquartier

Entzückende Hundemama

"Schneewittchen" erweist sich als wundervolle Hundemutter, die sich liebevoll um ihre kleinen Zwerge kümmert. Sie sehnt sich nach menschlicher Zuneigung und kann nicht genug Streicheleinheiten bekommen.

Es bricht einem das Herz zu erfahren, dass Menschen ihre Haustiere im Stich lassen, sei es aus Ignoranz, Überforderung oder finanzieller Not. Schneewittchen ist ein tragisches Beispiel für diese erschütternde Realität. Zusätzlich zu ihrem Leiden kämpft Schneewittchen mit Rolllidern, die nach der Geburt der Welpen dringend einer chirurgischen Korrektur bedürfen, um ihr   langfristiges Wohlbefinden sicherzustellen. Leider ist dies eine häufige Gesundheitsproblematik bei Shar Peis, viele Hunde dieser Rasse haben mit Augenerkrankungen zu kämpfen.

Bald bereit für ein liebevolles Zuhause

Während sich "Schneewittchen" und ihre Kinderschar auf einer herzlichen Pflegestelle umsorgen lassen dürfen, kann man aber schon an die Vermittlung denken. Denn in ein paar Wochen beginnt bereits die Suche nach einem liebevollen Zuhause für Welpen und Hundemama. 

Das Veterinäramt der Stadt Wien setzt nun auf die Hilfe der Bevölkerung: Hast du etwas Auffälliges gesehen oder weißt du woher Schneewittchen stammt?

Hast du den Hund auf dem Bild wiedererkannt? Dann melde dich bitte beim Fundservice für Haustiere der Stadt Wien unter 01/4000 8060. Das Aussetzen von Tieren ist verboten, es drohen Strafen bis zu € 7.500,-.

Auf den Punkt gebracht

  • "Schneewittchen" ist eine hochträchtige Shar-Pei Mischlingshündin, die am Bahnhof Floridsdorf in Wien angebunden und sich selbst überlassen wurde
  • Kurz nach der Rettung brachte sie sieben Welpen zur Welt, kämpft jedoch mit gesundheitlichen Problemen und sehnt sich nach menschlicher Zuneigung
red
Akt.
;