Schock in Kitz! Clarey fliegt fast in die Zuschauer

Das Streif-Spektakel hat den ersten schweren Sturz. Johan Clarey flog im Zielschuss ab, er landete unsanft und erst im zweiten Fangnetz.

Die Streif zeigte ihre Krallen. Johan Clarey stürzte bei der legendären Abfahrt in Kitzbühel mit Startnummer acht im Zielschuss schwer.

Ein Schlag hob den Franzosen bei 120 km/aus. Clarey hob ab, verlor die Kontrolle über seine Skier, schlug mit dem Becken hart am pickelharten Schnee auf und wurde unsanft in das Fangnetz geschleudert. Schock: Er flog über das erste Fangnetz, wurde erst vom zweiten aufgehalten. Die Zuschauer hinter den Absperrungen schreckten kurz auf.

Auch Christof Innerhofer war mit Nummer zwei bereits im Zielschuss gestürzt. Wie Clarey scheint er ohne schwere Verletzung davongekommen zu sein. "Da ist ein riesiger Schlag drin. Der macht es schwierig", meinte Innerhofer. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Reith bei KitzbühelGood NewsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen