Schock! Napoli-Goalie geht nach Zusammenstoß k.o.

Napolis Tormann David Ospina stieß beim Spiel gegen Udinese brutal mit einem Gegenspieler zusammen. Wenig später sackte er bewusstlos zusammen.

Schock für Salzburgs Europa-League-Gegner SSC Napoli! Während des Serie-A-Spiels gegen Udinese brach Torwart David Ospina plötzlich zusammen.

Am Donnerstag zitterte sich der SSC Napoli nach einer 1:3 Niederlage bei RB Salzburg ins Viertelfinale der Europa League. Am Sonntag war für die Süditaliener dann wieder Ligabetrieb angesagt, im Stadio San Paolo gastierte der 16. Udinese Calcio. Dabei kam es zum großen Schock-Moment für das Team von Trainer Carlo Ancelotti.

Bereits in der 6. Minute krachte Ospina beim Klärungsversuch mit voller Wucht gegen das Knie von Udinese-Stürmer Ignacio Pusetto. Der Kolumbianer musste daraufhin behandelt werden, konnte zunächst aber mit Kopfverband weiterspielen.

Keine halbe Stunde später folgte dann die Schock-Szene: In der 42. Minute sackte der 30-Jährige abseits des Balles zusammen und blieb regungslos am Spielfeld liegen. Spieler und Betreuer winkten sofort die Sanitäter herbei, die dem bewusstlosen Keeper eine Halskrause anlegten und vom Feld direkt ins Krankenhaus transportierten.

Napoli-Trainer Carlo Ancelotti konnte jedoch bereits kurz nach dem Spiel die erste Entwarnung geben. "Ospina hat nichts Ernstes. Sie haben das MRT gemacht und es war okay. Er muss heute Nacht zur Kontrolle im Krankenhaus bleiben", so der 59-Jährige.

RB Salzburg hatte beim Europa-League-Duell zuhause zwar mit 3:1 gewonnen, war jedoch nach der 0:3-Pleite im Hinspiel ausgeschieden. Ospina saß bei beiden Spielen auf der Bank. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen