Schon wieder bebte die Erde in Niederösterreich

Das Erdbeben in Niederösterreich erreichte eine Stärke von 2,5.
Das Erdbeben in Niederösterreich erreichte eine Stärke von 2,5.ROLAND SCHLAGER / APA / picturedesk.com
Erneut bebte die Erde in Niederösterreich. Wieder wurde im Raum Neunkirchen ein Erdbeben gemessen, dieses Mal erreichte es 2,5 auf der Richterskala.

Am Freitag um 22.12 Uhr kam es wieder zu einem deutlich spürbaren Beben im Raum Neunkirchen in Niederösterreich. Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) erreichte das Beben dieses Mal eine Stärke von 2,5 auf der Richterskala. Damit war kilometerweit rund um Neunkirchen spürbar, dieses Mal allerdings nicht bis nach Wien. Schäden und Verletzte waren nicht bekannt und laut Experten auch nicht zu erwarten.

Starkes Beben in Wien spürbar

Bereits am Dienstagabend hatte im Raum Neunkirchen die Erde gebebt, laut ZAMG war es mit einer Stärke von 4,6 das stärkste Erdbeben der vergangenen 20 Jahre im Wiener Becken. Das Beben war auch überaus deutlich in Wien zu spüren, auch im Ausland meldeten sich Zeugen, die das Beben wahrgenommen hatten.

Deckeneinsturz in Tiefgarage

Dieses Beben richtete sogar Schäden an. In Wiener Neustadt kam es zu einem Deckeneinsturz einer Tiefgarage. Dass es keine größeren Schäden gab, lag daran, dass das Epizentrum des Bebens relativ tief in der Erde zu finden war, berichteten Experten gegenüber dem ORF. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
ErdbebenUmweltZAMG

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen