Schüler wegen Wrestling-Move an Direktor verhaftet

Ein Lausbubenstreich in Amerika landete vor Gericht. Ein Schüler wollte seinem Direktor einen RKO verpassen und wurde daraufhin verhaftet.
Only in Amercia! Ein Teenager in den USA ist verhaftet worden, weil er seinem Schuldirektor einen Wrestling-Move verpassen wollte. Gianny Sosa versuchte einen RKO bei dem Lehrer. Dafür muss er sich jetzt vor Gericht verantworten.

Die Szene spielte sich an der Southridge Senior Highschool in Miami ab und wurde von einer Sicherheitskamera mitgefilmt. Der Schüler setzte zum Finisher von WWE-Superstar Randy Orton an, der Direktor konnte sich aber rechtzeitig befreien.

Sosa wurde verhaftet und für eine Kaution von 750 Dollar freigelassen. Nun muss der 18-Jährige vor Gericht.

CommentCreated with Sketch.6 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
(pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWrestling

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema