Schumacher-Rivale mit versteckten Vorwürfen

Mick Schumacher, Sohn von PS-Legende Michael Schumacher, eroberte den Formel-3-Titel. Rivale Dan Ticktum findet die Leistungs-Explosion rätselhaft.

Mick Schumacher ist auf der Überholspur! Der Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher sicherte sich den Titel in der Formel-3-Europameisterschaft.

Zu verdanken hat der Junior den Triumph einer enormen Leistungssteigerung seit der Sommerpause. Blieb "Schumi" in der ersten Saisonhälfte noch ohne Sieg, raste er später seiner Konkurrenz um die Ohren. Höhepunkt: Am Nürburgring gewann der 19-Jährige alle drei Läufe, auch in Spielberg jubelte das Mega-Talent.

Insgesamt stand Schumacher acht Mal am Podest ganz oben – und verdrängte so Dan Ticktum von der Spitze. Ein Umstand, der dem Briten sauer aufstößt und rätselhaft erscheint.

"Nachname nicht Schumacher"

"Prema (Schumachers Rennstall, Anm.) hat etwas gefunden. Es wird schwierig sein, sie zu besiegen", monierte Red-Bull-Fahrer Ticktum bereits vor der Titelentscheidung. "Leider kämpfe ich eine Schlacht, die ich nicht gewinnen kann, da mein Nachname nicht Schumacher lautet."

Worauf spielt der junge Brite an? Voraussichtlich auf eine mögliche Finanzspritze, die dem Schumi-Team die Chance gegeben haben könnte, technisch enorm aufzurüsten. Mit dieser "Taktik" verhalf man bereits 2016 dem heutigen Formel-1-Piloten Lance Stroll (Williams) zum Titel.

Und was sagt Schumacher selbst zu seiner Leistungs-Explosion? "Wir haben uns eben im Team weiterentwickelt, während andere vielleicht an einem Punkt stehen geblieben sind." (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsMotorsportMichael Schumacher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen