Schweizer sind Ferkel, Österreicher toll!

Während acht von zehn österreichischen Männern täglich die Socken wechseln, stinken Schweizer und Franzosen im Vergleich gründlich ab. Frauen sind sowieso reinlicher, egal in welchem Land.

Die Firma Blacksocks hat den Bewohnern von sechs europäischen Ländern gründlich auf die Füße geschaut. In ihrer Studie wurden Österreich, Deutschland, die Schweiz, Frankreich, Italien und Großbritannien verglichen. Auf Basis der Ergebnisse wurde ein "Stinkindex" erstellt. Wer diesen Index anführt, stinkt zum Himmel.

Käseländer Schweiz und Frankreich stinken zum Himmel

Der unrühmliche Gewinner ist die Schweiz, das Land des Käses - offensichtlich auch an den eidgenössischen Füßen. An zweiter Stelle stehen die Franzosen. In keinem Land haben die Männer im Durchschnitt so wenige Socken und wechseln sie gleichzeitig so selten wie im zweitbekanntesten Käseland der Welt - ob da wohl ein Zusammenhang besteht?

Bronze für die Briten, gefolgt von den Deutschen. An letzter Stelle steht Österreich. Was beim Fußball nicht so fein ist, bedeutet hier, dass der durchschnittliche österreichische Mann die saubersten und wohlriechendsten Füße im Vergleich hat.

Italiener sind sockenarm

Skurriles Detail am Rande: Niemand hat so wenige Paar Socken wie der italienische Mann, doch gibt es auch kein Land, in dem der Anteil der "Ich wechsle meine Socken mehrmals täglich"-Männer höher ist als im Land der Pizza. Auf nicht einmal 17 Paar kommt der Italiener im Schnitt.

Genau für diesen Typ Mensch hat Blacksocks die Lösung ihrer Stinkefuß-Probleme. 1999 hat die Firma das Socken-Abo erfunden. Kunden erhalten mehrmals im Jahr drei Paar Socken per Post.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen