Vierfach-Kollision

Schwerer Unfall: Autoteile am Hernalser Gürtel verteilt

In Wien-Alsergrund kam es am späten Montag zu einer Kollision mit mehreren Fahrzeuge. Die Wiener Berufsrettung eilte gegen 22 Uhr zur Unfallstelle.

Stefan Pscheider
Schwerer Unfall: Autoteile am Hernalser Gürtel verteilt
Am Hernalser Gürtel kam es zu einer Vierfach-Kollision. Die Radaufhängung eines beteiligten Fahrzeugs wurde komplett zerstört.
Leserreporter

Gegen 22 Uhr kam es am Montag zu einem schweren Verkehrsunfall am Hernalser Gürtel an der Ecke zur Kinderspitalgasse. Laut eines Augenzeugen sollen insgesamt vier Fahrzeuge bei der Mehrfach-Kollision beteiligt gewesen sein. In der Nähe der Unfallstelle lagen unzählige Fahrzeug-Splitter sowie einzelne Autoteile zerstreut. 

Vierfach-Kollision: Autoschäden sind enorm

Wie im Video zu sehen ist, wurde im Zuge des Unfalls die Radaufhängung eines involvierten Fahrzeuges komplett aus der Karosserie rausgerissen. Auch die anderen Fahrzeuge erlitten schwere Blechschäden.

Die Berufsrettung Wien traf bereits kurz nach dem Crash am Ort des Geschehens ein. Laut Pressesprecherin Corina Had musste aber niemand notfallmedizinisch versorgt werden. Es gab somit keine Verletzten. Lediglich die Autoschäden waren enorm.

Laut der Berufsfeuerwehr Wien mussten zwei der Unfallautos mithilfe der Einsatzfahrzeuge von der Straße entfernt werden. Die MA48 kümmerte sich um die Fahrbahn und befreite diese von den Trümmer-Teilen.  

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    Bildstrecke: Leserreporter des Tages

      08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
      Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter
      sps
      Akt.