Schweres Los für Rapid Wien im Cup-Halbfinale

Cup-Hits! Am 17. und 18. April steigen die Halbfinal-Partien des ÖFB-Cups. Die Auslosung brachte für Rapid Wien einen schweren Gegner.
Wer gewinnt den ÖFB-Cup? Am 17. und 18. April stehen die Halbfinal-Partien auf dem Programm. Die Auslosung durch Rodel-Olympiasieger David Gleirscher brachte einen echten Hit: Rapid muss auswärts bei Sturm Graz ran. Im zweiten Halbfinale gastiert Meister Salzburg bei Mattersburg. Das Endspiel steigt am 1. Mai in Klagenfurt.

Positive Bilanz



Rapid hat gegen Sturm zumindest in der Statistik die Nase klar vorne. Zwei Mal gab es bereits ÖFB-Cup-Duelle mit den "Blackies". Beide Male gingen die Hütteldorfer als Sieger vom Platz. Im Viertelfinale 2000/01 gab es einen 6:5-Sieg im Elferschießen, 2014/15 siegte Rapid im Achtelfinale zu Hause mit 1:0.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Gefahr Mattersburg



Für Salzburg könnte das Gastspiel bei Mattersburg nicht so einfach sein, wie die Bundesliga-Tabellenplatzierung vermuten lässt. Die "Bullen" trafen in der Saison 2006/07 im Halbfinale auf die Burgenländer – und scheiterten nach Verlängerung mit 2:3. Außerdem sitzt bei Mattersburg mit Gerald Baumgartner ein ausgewiesener Cup-Spezialist auf der Trainerbank. Er führte 2012/13 sensationell Drittligist Pasching zum Finalerfolg. 2014 gelang ihm mit dem damaligen Zweitligisten St. Pölten der Finaleinzug. (heute.at)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsSportFußballSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen