Seat-Fahrer fährt in Gleise und sorgt für Öffi-Chaos

Bim-Chaos in Wien-Margareten
Bim-Chaos in Wien-MargaretenLeserreporter Richard
Ein Wiener fuhr mit seinem Seat am Mittwoch in einen offenen Gleiskörper in Margareten und blieb stecken. Mehrere Straßenbahn-Linien sind betroffen.

Großer Ärger bei den Öffi-Fahrgästen am Mittwoch in Wien: Gegen 14.50 Uhr kam ein Lenker mit seinem Kleinwagen von der Straße ab. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Fix ist jedoch, dass der weiße Seat Ibiza in die offenen Gleise der Haltestelle Eichenstraße gefahren und danach offensichtlich feststeckte.

Unfall sorgte für Chaos

Der Crash sorgte in weiterer Folge für ein Chaos bei den Öffis. Die Wiener Linien mussten mehrere Straßenbahnbahnen umleiten bzw. kurzführen. Von der Störung waren also mehrere Straßenbahnen, darunter die Linien 6, 18, 62 und die Lokalbahnen nach Baden betroffen. 

Wie eine Sprecherin der Wiener Linien gegenüber "Heute" bestätigte, konnte der vollständige Betrieb auf der Strecke um 15.30 Uhr wieder aufgenommen werden. Ernsthaft verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Seat dürfte allerdings erheblichen Schaden davongetragen haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen