Wimbledon-Wunder Ofner mit nächster Sensation!

Sebastian Ofner
Sebastian OfnerBild: GEPA-pictures.com
Sebastian Ofner ist DIE Wimbledon-Sensation! Bei seinem Debüt zog der junge Österreicher in Runde drei ein. Nächster Gegner: Alexander Zverev (D).

Sebastian Ofner hat beim Tennis-Klassiker in Wimbledon für die nächste Riesen-Sensation gesorgt. Der 21-jährige Steirer kämpfte die ATP-Nummer 18 Jack Sock in einem monumentalen Fünf-Satz-Krimi mit 6:3, 6:4, 3:6, 2:6 und 6:2 nieder.

Gegen den Amerikaner Jack Sock hielt der Steirer Sebastian Ofner von Beginn an voll mit. Dem 21-Jährigen gelang gegen die Nummer 18 der Welt im ersten Satz das Break zum 4:2 und in der Folge der Satzgewinn zum 6:3.

Sock kämpft sich zurück

Im zweiten Satz ging es enger zur Sache, aber auch diesmal blieb Ofner cool und eiskalt, er nutzte die Breakchance zum 5:4 aus und stellte auf 2:0 nach Sätzen. Sock ließ das aber so nicht auf sich sitzen und kämpfte sich zurück. Im dritten Satz konnte er Ofner mit 6:2 bezwingen und verkürzte.

Gleich mit dem Break im ersten Game von Satz vier verunsicherte Sock den jungen Österreicher sichtlich und nahm ihm auch diesen Satz zum 2:2-Ausgleich ab. Ofner kämpfte beherzt, doch die mangelnde Erfahrung auf dem Top-Level kam ein wenig durch.

Ofner eiskalt in die nächste Runde

Doch Ofner ließ einfach nicht locker und brachte teilweise unmögliche Bälle zurück. Sock konnte oft nur den Kopf schütteln, auch weil dem Steirer das Break zum 4:2 gelang. Ofner ließ nichts mehr anbrennen und servierte cool zum 6:2 und damit zum Match-Gewinn aus.

Nächster Gegner ist am Samstag das deutsche Supertalent Alexander Zverev. Der 20-Jährige liegt im ATP-Ranking an der zwölften Stelle.

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonLiv TylerSport-TippsTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen