Sebastian Vettel gewinnt Grand Prix von Australien

Bild: Kein Anbieter

Sebastian Vettel hat den Formel 1-Auftakt in Melbourne für sich entschieden. Mit einem tollen Taktik-Manöver ging der Ferrari-Pilot an Favorit Lewis Hamilton vorbei und verwies die beiden Mercedes-Fahrer auf die Stockerlplätze.

Nach einer sieglosen Saison 2016 gelang der Scuderia somit beim Grand Prix von Australien der perfekte Saisonstart.

Großes Pech hatte der Local-Hero Daniel Riccardo, der Australier blieb noch vor dem Start mit einem Elektronik-Defekt hängen. Sein Red Bull konnte aber noch rechtzeitig in die Box gebracht werden, mit zwei Runden Verspätung ging Ricciardo dann doch ins Rennen.

Nachdem Nico Hülkenberg einen Start-Abbruch verursacht hatte, ging im zweiten Versuch alles glatt. Lewis Hamilton und Sebastian Vettel kamen gut weg, an den ersten Positionen blieb alles in der Reihe

Boxenstopp entscheidet

Der Brite und der Deutsche fuhren praktisch im Gleichschritt bis zum ersten Boxenstopp. Hamilton kam zuerst herein und stellte auf den härteren Soft-Reifen um. Damit wurde es eine Ein-Stopp-Strategie bei Mercedes. Während Vettel einsam seine Runden drehen konnte, wurde Hamilton von Max Verstappen aufgehalten. Dadurch schaffte es Ferrari tatsächlich, den Mercedes-Piloten zu überholen.

Vettel kontrollierte in der Folge die Renn-Pace, Hamilton und auch Bottas kamen nicht mit. Somit fuhr Vettel souverän zum Auftakt-Sieg im Albert Park. Drei Runden vor Schluss packte der Deutsche auch noch die schnellste Runde aus. Hamilton musste seinen zweiten Platz gegen seinen Teamkollegen verteidigen, was ihm aber am Ende gelang. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen