Wiener Hände auf Selena Gomez' Oberschenkel

Ganz oben auf Selena Gomez Oberschenkel hat sich ein Wiener breit gemacht. Wie man das schafft? Nur, wenn man über 500 Jahre alt ist.
Man muss schon Albrecht Dürer (1471-1528) heißen, um auf Selena Gomez' Schenkel Hand anlegen zu dürfen: Am Sonntag feierte Gomez (27) das Ende ihrer zweijährigen TV-Abstinenz mit ihrem Live-Auftritt bei den American Music Awards.

Privat feierte sie ihr Comeback mit einem Tattoo. Für ihre Fans lüftete sie ihr Kleid und zeigte stolz das Kunstwerk auf ihrem linken Oberschenkel.

Die betenden Hände gefielen auf Selenas Instagram innerhalb von 15 Stunden 5 Millionen Leuten. Dabei sind die Hände, so gut der Tätowierer auch sein mag, nur eine billige Kopie.

Albertinas Schatz ist meistkopiertes Bild Dürers



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Original der "Betenden Hände" lockt jedes Jahr tausende Touristen in die Wiener Albertina und ist so berühmt, dass selbst Selena neidisch werden würde. Dürers Zeichnung gilt noch vor dem Feldhasen als das am häufigsten reproduzierte Bild Dürers.

Ihr neues Tattoo postete Selena Gomez stolz auf Instagram. Die Hände sind von Dürer, der Rosenkranz ist neu
Ihr neues Tattoo postete Selena Gomez stolz auf Instagram. Die Hände sind von Dürer, der Rosenkranz ist neu
Beim Stechen nahm sich Tattoo Artist Bang Bang künstlerische Freiheit: Den Rosenkranz fügte er beim Hausbesuch nach Absprache mit Selena einfach dazu.

Albrecht Dürer: Betende Hände (auch: Studie zu den Händen eines Apostels), 1508, die Originalzeichnung hängt in der Albertina in Wien
Albrecht Dürer: Betende Hände (auch: Studie zu den Händen eines Apostels), 1508, die Originalzeichnung hängt in der Albertina in Wien


ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsSelena Gomez

CommentCreated with Sketch.Kommentieren