Sensationelle Bullen holen 2:1-Sieg in Dortmund

Red Bull Salzburg hat für die nächste Sensation in der Europa League gesorgt. Die starken Bullen besiegten Dortmund auswärts mit 2:1!

Sensationssieg! Red Bull Salzburg darf vom Aufstieg ins Viertelfinale der Europa League träumen. Die Bullen gewannen das Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund mit Coach Peter Stöger mit 2:1 für sich, steht damit vor dem größten internationalen Erfolg der Vereinsgeschichte. Es ist erst die zweite Niederlage für den Wiener Trainer auf der BVB-Bank nach der Cup-Pleite gegen Bayern München. Das Rückspiel in Salzburg steigt in einer Woche (21.05 Uhr).

Vor 53.700 Fans im Signal Iduna Park war Valon Berisha der Vater des Salzburger Erfolgs, erzielte beide Bullen-Treffer. Die Führung von Österreichs Meister entstand aber glücklich. Flügelflitzer Hee-Chan Hwang holte einen Elfmeter gegen Sokratis heraus. Das Vergehen des BVB-Verteidigers war jedoch außerhalb des Strafraums.

Berisha war es egal, er traf sicher zum 1:0 (49.), legte in der 56. Minute das vorentscheidende 2:0 im Rücken der Abwehr frei stehend nach. Da verließen bereits zahlreiche BVB-Fans bei strömendem Regen die Arena, verpassten damit den Anschlusstreffer der Dortmunder in der 62. Minute durch Andre Schürrle, der eine Pulisic-Flanke zum 1:2 über die Linie drückte. Dabei blieb es.

Bullen vor der Pause gefährlicher

Schon im ersten Durchgang waren die Bullen das gefährlichere Team. Nach einer Abtastphase drückten die kompakt aufgestellten Salzburger aufs Tempo. Eine Flanke von Stefan Lainer verfehlte Hwang nur um Zentimeter (29.). In der 41. Minute scheiterte der Koreaner am BVB-Keeper und Munas Dabbur mit dem Nachschuss, den Marcel Schmelzer von der Linie kratzte. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs knallte Hwang einen Schuss an die Latte.

Und Dortmund? Die Stöger-Elf wirkte komplett überfordert, wusste mit den zwei Dritteln Ballbesitz nichts anzufangen, fand keine Löcher in der gut gestaffelten Defensive der Salzburger. Erst in der Schlussphase drückte der BVB auf den Ausgleich. Schürrle (74.) und Sokratis per Kopf (81.) scheiterten.



(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Borussia DortmundSport-TippsFussballEuropa League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen