Sensations-Bullen stellen Quoten-Rekord im TV auf

Salzburg feierte überraschend einen 2:1-Sieg gegen Favoriten Dortmund. Puls 4 jubelt über die größte Reichweite aller Zeiten.

637.900 fieberten zuhause vor den TV-Geräten mit, als Österreichs Fußball-Meister am Donnerstag in der Europa League Peter Stöger und seine Dortmunder auseinandernahm.

Der FC Salzburg, wie Red Bull im Europacup heißt, schlug den BVB im Achtelfinal-Hinspiel sensationell mit 2:1 und darf sich Hoffnungen auf das Viertelfinale machen. Bei Stöger und seinem Team hängen die Köpfe, die Bullen reisen mit breiter Brust zurück in die Heimat.

Jubeln durfte auch Rechtehalter Puls 4. Der TV-Sender freute sich über ein Rekordpublikum. Noch nie schalteten beim österreichischen Privatsender so viele Zuschauer bei einem Europa-League-Match zu.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel die reichweitenstärkste Sendung auf dem heimischen TV-Markt. Marktanteil: 20,9 Prozent. Durschnittlich schalteten 559.900 Zuschauer ein.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Borussia DortmundGood NewsSport-TippsFussballEuropa LeagueFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen