Sexy? DFB-Masseur trägt Ronaldo-Unterwäsche

Bild: Screenshot ARD

Witzige Szene vor dem Elfmeterschießen Deutschland gegen Italien: Wie ein Screenshot aus der Üvertragung der ARD zeigt, massierte DFB-Physiotherapeut Klaus Eder (62) Bastian Schweinsteiger und trug dabei eine Unterhose aus der Collection von Cristiano Ronaldo. Auch interessant: Italiens Simone Zaza entschuldigte sich für seinen peinlich verschossenen Elfmeter!

Witzige Szene vor dem : Wie ein Screenshot aus der Üvertragung der ARD zeigt, massierte DFB-Physiotherapeut Klaus Eder (62) Bastian Schweinsteiger und trug dabei eine Unterhose aus der Collection von Cristiano Ronaldo. Auch interessant: Italiens Simone Zaza entschuldigte sich für seinen peinlich verschossenen Elfmeter!

Klaus Eder arbeitet seit 1988 beim DFB, betreut die Stars regelmäßig. Der Physiotherapeut zählt auch U2-Frontmann Bono Vox und Hollywood-Stars wie Penelope Cruz und Javier Bardem zu seinen Patienten.

Zusammen mit Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ist Eder dafür zuständig, angeschlagene Spieler wieder rechtzeitig fit zu bekommen.

"Italien-Depp" Zaza entschuldigte sich

Nach ihren kuriosen Elfmeter-Fehlschüssen entschuldigten sich zudem Thomas Müller und Simone Zaza auf Seiten Italiens. "Es tut mir leid, dass ich das italienische Volk enttäuscht habe. Ich habe den wichtigsten Elfmeter meines Lebens verschossen und ich werde diese Last für immer mit mir herumtragen", sagte Zaza bei der Rückkehr nach Italien zur "Gazzetta dello Sport".
Zaza war erst in der Nachspielzeit der Verlängerung für Giorgio Chiellini eingewechselt worden, weil Italiens scheidender Nationaltrainer Antonio Conte (er geht zu Chelsea London) ganz besonders auf seine Qualitäten vom Elfmeterpunkt vertraute. Doch dann strich sein Schuss weit über das Tor.

"Ich habe meine Elfmeter immer so geschossen und ich war überzeugt, dass ich treffen würde", erklärte der 25-Jährige: "Ich hatte Neuer ins falsche Eck geschickt, aber der Ball ist abgehoben und es ist so geendet."

Müller verlor alte Stärke

Müller erklärte gar, zu gar keinem Elfmeter im DFB-Dress mehr antreten zu wollen. Kurz darauf relativierte er jedoch, dass er trotzdem da wäre, wenn man ihn braucht. Früher waren die Elfmeter gerade im Dress des FC Bayern München eine große Stärke des Stürmers. Zuletzt verschoss er aber auch auf Klub-Ebene.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen