Show-Teilnahme weiter nicht möglich – so geht es Jauch

Günther Jauch
Günther Jauch(Bild: kein Anbieter/RTL)
Schlechte Viruswerte: Zum dritten Mal in Folge kann Günther Jauch nicht an der Live-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert!" teilnehmen.

Vor Kurzem wurde bekannt, dass RTL-Showmaster Günther Jauch an Corona erkrankt ist. Zum ersten Mal in seinen 31 Jahren TV-Karriere musste er sich krankmelden. Aus diesem Grund musste auch die Live-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert!" ohne den Moderator stattfinden. Wie deutsche Medien unter Berufung auf RTL am Samstag berichten, wird auch die aktuelle Sendung nicht von Jauch moderiert werden können. Aufgrund der schlechten Viruswerte wegen seiner Corona-Ansteckung von Anfang April bleibt er nämlich weiterhin in Quarantäne.

"Milder Verlauf"

Obwohl er nicht vor Ort sein konnte, wurde Jauch in der Show vom 10. April online live aus seiner Quarantäne zugeschaltet.  Seinen beiden Kollegen Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk erzählte er, wie sehr ihn die Corona-Erkrankung erwischt habe. Es gehe ihm gut, doch er habe zunächst unter den für eine Covid-Erkrankung typischen Symptomen Kopf- und Gliederschmerzen gelitten. Auch in der Sendung "stern tv" sprach der Moderator vor wenigen Tagen von einem "milden Verlauf". 

 Nach zweiwöchiger Erkrankung falle sein Coronatest aber auch nach wie vor positiv aus. Aus diesem Grund müsse er weiter in Quarantäne verweilen.

RTL ließ sich für die Abwesenheit des Showmasters aber eine kreative Lösung einfallen. In den ersten beiden Shows von "Denn sie wissen nicht, was passiert" wurde der "der Moderator unter anderem von je acht Kollegen mit Günther-Jauch-Maske und einem fahrenden Bildschirm mit Jauchs Gesicht vertreten. Mit der zeit enthüllten die Promis – wie etwa der Sänger Giovanni Zarrella oder Amira Pocher – dann ihre Gesichter. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusGünther JauchTVPeople

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen