Sie wog nur noch 27 Kilo. Dann änderte sie ihr Leben

Diese vorher-nachher Bilder schockieren! Zu ihren schlechtesten Zeiten wog Annalise nur noch 27 Kilo - heute fast das Doppelte und fühlt sich pudelwohl.
Annalise Mishler ist 22 Jahre alt und kommt aus Los Angeles. Ärzte waren sich sicher, dass sie an Magersucht leidet. Sie irrten sich, wie sich Anfang des Jahres 2017 herausstellen sollte. Die neue Diagnose veränderte ihr Leben. Sie wiegt heute fast doppelt so viel wie zu ihrer schlimmsten Zeit und fühlt sich in ihrer Haut wohler als je zuvor.

ARFID: Avoidant Restrictive Food Intake Disorder

Am Tiefpunkt ihrer Krankheit brachte Annalise Mishler bei einer Körpergröße von 1,70 Meter nur noch 27 Kilogramm auf die Waage. Wer jetzt jedoch denkt, sie habe an Magersucht gelitten,irrt: Denn nicht ihre Angst zuzunehmen hinderte sie am Essen, sondern ein traumatisches Erlebnis.

"Jedes Mal wenn ich essen wollte, fühlte ich sofort wieder den Schmerz und mir wurde übel", so Annlise.

ARFID nennt sich diese spezielle Form der Essstörung, die im Jänner 2017 bei der jungen Amerikanerin diagnostiziert wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Heute wiegt Annalise 50-52 Kilogramm - Tendenz steigend

In einem Therapiezentrum bekämpfte Annalise nach ihrer Diagnose den wahren Gründe ihres extremen Untergewichts: Depressionen und Angstzustände. Sie schaffte es ihr Gewicht zu normalisieren und arbeitet nun als Online-Coach um Mädchen und Frauen mit Essstörungen zu helfen.



"Sucht euch Hilfe! Die Therapie hat mich gerettet. Ich hätte nie gedacht, dass ich meine Essstörung überwinden kann. Aber ich habe es geschafft."


(mp)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
VideoTimeoutKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen