Sinkende Zahlen – doch dieser Bezirk ist Corona-Hotspot

Blick auf Imst
Blick auf ImstGetty Images/iStockphoto
In ganz Österreich sinken die Corona-Zahlen. Nur der Bezirk Imst sticht heraus. Hier liegt die 7-Tages-Inzidenz momentan bei 223,2.

Die Corona-Situation entspannt sich in Österreich. Am Sonntag wurden 379 Neuinfektionen und vier Todesfälle gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut AGES bei 38,3.

Doch ein Bezirk sticht noch heraus, hier gehen sind die Infektionszahlen weiterhin hoch. Mit einer 7-Tages-Inzidenz von 223,2 liegt Imst auch deutlich über dem tirolweiten Schnitt von 54.

61 Personen im Pitztal infiziert

Bei den Infektionszahlen stachen nach Angaben des Landes vor allem die Gemeinde Umhausen und das Pitztal heraus. Seit Mitternacht gilt im Pitztal eine Ausreisetestpflicht, "Heute" berichtete. Der Ort darf nur noch unter Vorlage eines negativen Coronatests verlassen werden.

Im Pitztal wurden in den vergangenen 24 sieben neue Corona-Fälle gezählt. Insgesamt gibt derzeit 61 Infizierte im Tal. Besonders betroffen ist dabei die Gemeinde St. Leonhard mit 27 Fällen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusImst

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen