Leser

Sintflut-Regen am Balkan – viele Orte nicht erreichbar

In der Nacht auf Mittwoch sorgten Unwetter am Balkan für einen Ausnahmezustand in Serbien und Bosnien. Ein Ende scheint noch nicht in Sicht.

Robert Cajic
1/8
Gehe zur Galerie
    In Serbien herrscht im Zuge von Unwettern absoluter Ausnahmezustand!
    In Serbien herrscht im Zuge von Unwettern absoluter Ausnahmezustand!
    Dnevni Avaz

    Österreichweit soll in den kommenden Tagen eine kräftige Schnee-Walze durch Österreich rollen – auch Wien wird bald weiß. Und auch in anderen Teilen Europas geht nun die Angst vor einer Naturkatastrophe um: Schon zu Wochenbeginn warnten Wetterdienste am Balkan vor gewaltigen Regengüssen – "Heute" berichtete. Nachdem anfangs noch Schilder und Bäume umgerissen wurden, sind mittlerweile mehrere Orte in Bosnien und Serbien von der Außenwelt abgeschnitten.

    Ausnahmezustand in Serbien und Bosnien

    In der Nacht auf Mittwoch litten vor allem Gebiete im Westen Serbien sowie in Mittelbosnien unter dem brutalen Wetterextrem. Sowohl in den serbischen Ortschaften Prijepolje und Sjenica, als auch im bosnischen Konjic herrscht seit Dienstagabend Alarmstufe Rot! In den serbischen Gemeinden uferte der Fluss Grabovica aus und bedroht nun die Bewohner.

    In Serbien stellen die Wasserfluten eine ernsthafte Bedrohung für Bewohner dar.
    In Serbien stellen die Wasserfluten eine ernsthafte Bedrohung für Bewohner dar.
    Dnevni Avaz

    In Sjenica herrscht offiziell der Ausnahmezustand – Bewohner berichteten lokalen Medien, dass sie noch nie solche Unwetter zu spüren bekamen. Der Fluss trat demnach an allen Seiten über die Ufer.

    Verkehrsverbindung unterbrochen 

    Im bosnischen Konjic schnitten die Wassermassen ganze Ortsgebiete von der Außenwelt ab – lokale Medien sprechen von einem Chaos. Die städtischen Infrastrukturen kamen mit den gewaltigen Regengüssen – bis zu 250 Liter Regen pro Quadratmeter wurden vorhergesagt – nicht zurecht. Aus Kanaldeckeln schossen die Regenmassen wieder auf die Straßen.

    Laut Dnevni Avaz kam es aufgrund der Regenfälle zu einem kompletten Verkehrskollaps zwischen der Stadt Konjic und Glavatičevo. Der Fluss Neretva im Stadtzentrum wurde auch hier vom Wasser überflutet. Unermüdlich arbeiten indes lokale Einsatzkräfte sowie Freiwillige an der Wiederherstellung des Straßenverkehrs.

    Aus Kanaldecken schossen Wassermassen auf die Straße.
    Aus Kanaldecken schossen Wassermassen auf die Straße.
    Dnevni Avaz

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    1/291
    Gehe zur Galerie

      Bildstrecke: Leserreporter des Tages

      1/156
      Gehe zur Galerie
        08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
        Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter