Skandal-Schwimmer zu Gegner: "Du bist ein Loser"

Skandal-Schwimmer Sun Yang sorgt bei der Schwimm-WM in Gwangiju (Südkorea) für den nächsten Skandal. Er brüllte seinen Konkurrenten an.
Sun Yang bleibt der Buhmann bei der Schwimm-WM in Südkorea. Nach seinem Triumph über 200 Meter Kraul geriet der umstrittene Chinese mit seinen Gegnern verbal aneinander. Dem war ein Eklat bei der Siegerehrung vorausgegangen.

Aber der Reihen ach... Sun hatte nach der Disqualifikation des Litauers Danas Rapsys den Weltmeisterschaftstitel geerbt. Bei der Siegerehrung allerdings neuerlich den Unmut des Publikums und der anderen Schwimmer zu spüren bekommen.

Protest am Podest



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der drittplatzierte Duncan Scott hatte dem Doppel-Weltmeister den Handschlag am Siegerpodest verweigert, wollte auch nicht auf das gemeinsame Foto der Medaillengewinner.

Der Grund dafür: Sun wird seit 2014 von Doping-Vorwürfen begleitet. Der dreimalige Olympiasieger könnte nach den Titelkämpfen vom Sportgerichtshof CAS gesperrt werden. Ein Betreuer des Chinesen soll 2018 eine Dopingprobe mit dem Hammer zerstört haben.

Verbal-Angriff



Sun ließ den Protest seines Rivalen nicht auf sich sitzen, brüllte den Briten beim Abgang von der Bühne an: "Du bist der Loser. Ich bin der Gewinner."

Schon nach Suns Triumph über 400 Meter Kraul hatte es Buhrufe bei der Siegerehrung gegeben. Auch da hatte der Australier Mack Horton auf ein Handshake mit dem Skandal-Schwimmer verzichtet. (wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportSchwimmen (Sport)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren