Skeleton-Ass Flock hilft im Supermarkt aus

Janine Flock
Janine FlockBild: GEPA-pictures.com
Die Skeleton-Saison von Janine Flock ist durch das Coronavirus vorzeitig zu Ende gegangen. Doch die 30-Jährige lehnt sich nicht untätig zurück.
Deshalb stellt sich die Tirolerin ab Dienstag in den Dienst der Bevölkerung. Wie viele andere Heeressportler und Heeressportlerinnen hilft Flock, die Versorgung mit Lebensmitteln sicherzustellen.

Die WM-Bronzene hilft im Lager einer Supermarktkette im Tiroler Ort Rietz aus. "Ich finde super, dass wir in dieser Situation helfen können", sagte Flock dem Kurier. Gerade in ihrem Heimatbundesland Tirol ist die Lage weiterhin angespannt.

Dabei wäre für Flock gerade ein Training in Lake Placid auf dem Programm gestanden. "Wir hätten am Samstag einen Flug nach Amerika gehabt, auf den wir klarerweise verzichtet haben. In dieser Situation mit dem Coronavirus wäre das unverantwortlich gewesen."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWintersport