Ski-Fans dürfen sich auf elf Heimrennen freuen

Kitzbühel darf natürlich auch im kommenden Winter nicht fehlen.
Kitzbühel darf natürlich auch im kommenden Winter nicht fehlen.Bild: Gepa Pictures
Alles neu im Ski-Winter 2018? Von wegen! Die Abschaffung des Super-G ist vom Tisch, die Bormio-Abfahrt kehrt zurück. Elf Rennen steigen in Österreich.
Im slowenischen Portoroz bei sommerlichen Temperaturen brütete der internationale Ski-Vernband (FIS) den Termin-Kalender für den kommenden Olympia-Winter aus.

Große Revolutionen blieben aus! So ist die angedrohte Abschaffung des Super-G vorerst ebenso kein Thema wie die Streichung der seit Jahren kritisierte Kombination.

Oslo neu im Kalender

Neu sind dafür einige Weltcup-Stationen. Bormio (It) kehrt nach drei Jahren Pause zurück in den Ski-Kalender. Am 28. und 29. Dezember 2017 steigen der Abfahrts-Klassiker und eine Kombi.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Am 1. Jänner 2018 findet erstmals ein City-Event in Oslo (Nor) statt. Ebenfalls neu: eine Damen-Abfahrt in zwei (!) Durchgängen in Garmisch-Partenkirchen.

Auftakt wieder in Sölden

Österreich darf sich über elf Heimrennen freuen. Den Auftakt macht traditionell Sölden am 28./29. Oktober mit Damen- und Herren-Riesentorlauf.

Weitere rot-weiß-rote Herren-Rennen: Kitzbühel (19. - 21. Jänner) und Schladming (23. Jänner). Damen-Events steigen in Lienz (28./29. Dezember), Flachau (9. Jänner) und Bad Kleinkirchheim (13./14. Jänner). (ee)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
(Ost-) BerlinNewsWintersportSki AlpinMarcel Hirscher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen