Ski-Star Tina Maze hört nach WM auf

Die slowenische Skiläuferin Tina Maze hängt Ende der kommenden Saison ihre Bretter an den Nagel. Bevor sie in den Ruhestand geht, absolviert sie noch eine WM- und Weltcup-Abschiedstour - aber nur mit ausgewählten Rennen.

 

Bereits am 7. Mai 2015 gab die Seriensiegerin bekannt, dass sie für ein Jahr eine Auszeit nimmt. Jetzt geht diese in Verlängerung. Nach der Ski-WM in St. Moritz im Februar, wo sie in der Abfahrt als Titelverteidigerin einen Fixplatz hat, geht es für Tina Maze in Sport-Pension. 

Ihr letztes Weltcup-Rennen will die Slowenin schon im Jänner in ihrer Heimat Marburg fahren: "Tina fährt am 7. Jänner den Riesentorlauf in Marburg. Das ist ihr offizieller Weltcup-Abschied. Beim Slalom am 8. Jänner ist sie nicht mehr dabei", so Jurij Zavrsnik von der slowenischen Sportzeitung "Ekipa" zur "Kleinen Zeitung".

Maze knackte Weltcup-Punkterekord

Offiziell soll der endgültige Abschied bei einer Pressekonferenz in Sölden am 20. Oktober gemacht werden. Die Doppel-Olympiasiegerin von Sotschi 2014 knackte in ihrer Karriere mit 2414 Zählern (Saison 2012/13) den Punkterekord bei Damen und Herren für den Weltcup-Gesamtsieg.

Und wie geht es jetzt weiter? "Tina denkt daran, in die Schweiz zu gehen und bei ihrer Skifirma Stöckli im Marketing zu arbeiten. Dazu wird sie weiter für die Firmen Fila, da absolvierte sie gerade ein Fotoshooting in Mailand, und Milka tätig sein. Auch das Kommentieren von Damen-Skirennen auf Eurosport will sie weiter machen", sagte Zavrsnik weiter zur "Kleinen Zeitung".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen