Ski-Weltmeister erklärt seinen sofortigen Rücktritt

Überraschung im Ski-Zirkus! Erik Guay, amtierender Super-G-Weltmeister, beendet seine Laufbahn. Das entschied der Kanadier kurz vor dem Training.

Die Abfahrts-Saison beginnt mit einem Knall! Routinier Erik Guay gab wenige Stunden vor dem zweiten Training in Lake Louise (Kan) bekannt, dass er seine Ski nie wieder rennmäßig anschnallen wird.

Auslöser der Entscheidung sei der Sturz von Teamkollege Manuel Osborne-Paradis gewesen, der sich am Vortag das Bein brach.

"Es macht keinen Sinn mehr, das Risiko einzugehen", erklärte der Vater von vier Töchtern. "Mit dem Kopf bin ich schon daheim, statt auf der Piste. Das ist nicht gesund."

Guay gewann in seiner Karriere fünf Weltcup-Rennen. Seine letzten großen Auftritte hatte er im Vorjahr bei der WM in St. Moritz, als der 37-Jährige Gold im Super-G und Silber in der Abfahrt eroberte. (ee)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen