Skicrosserin (22) im Training verunglückt

Mikayla Martin
Mikayla MartinBild: GEPA-pictures.com

Der Wintersport trägt Trauer. Die kanadische Skicrosserin Mikayla Martin ist bei einer Trainingseinheit mit dem Mountainbike tödlich verunglückt. Sie wurde nur 22 Jahre alt.

Martin war bei einer Trainingseinheit in ihrer kanadischen Heimat Sqamish zu Sturz gekommen, zog sich dabei schwere Verletzungen zu, denen sie wenig später erlag, wie der kanadische Skiverband bekannt gab.

Die 22-Jährige galt als eines der vielversprechendsten Nachwuchs-Talente im Skiscross. Sie wurde 2018 Junioren-Weltmeisterin, fasste auch im Weltcup Fuß.

Im kleinen WM-Finale 2019 war Martin schwer zu Sturz gekommen. Sie rackerte für das Comeback auf der ganz großen Ski-Bühne, bis der tragische Mountainbike-Unfall ihr Leben beendete. Mit nur 22 Jahren...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersportSkicross

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen