SKN St. Pölten bleibt dem LASK auf den Fersen

Eine schwache Konferenz in der 30. Runde der Sky Go Ersten Liga brachte reichlich Fußball zum Abgewöhnen. Eine Erkenntnis des Tagen gibt es allerdings, denn der SKN St. Pölten bleibt mit einem 3:0-Heimsieg gegen Austria Lustenau an Tabellenführer LASK dran.

Eine schwache Konferenz in der 30. Runde der brachte reichlich Fußball zum Abgewöhnen. Eine Erkenntnis des Tages gibt es allerdings, denn der SKN St. Pölten bleibt mit einem 3:0-Heimsieg gegen Austria Lustenau an Tabellenführer LASK dran.
Der Kampf um den Aufstieg ist zu einem Zweikampf geworden. Im Gleichschritt marschieren der und der SKN St. Pölten in Richtung Bundesliga. Beide Titelanwärter haben nach 30 Runden 62 Punkte am Konto, der Fight wird wohl bis zur letzten Runde gehen.

 

St. Pölten konnte mit einem 2:0-Sieg gegen Lustenau (zwei Mal Dieng, einmal Thürauer) mit 3:0 gewinnen. Der LASK bleibt aber wegen der besseren Tordifferenz Tabellenführer.

 

Gehard Fellner darf sich über seinen ersten Sieg als Austria Klagenfurt-Trainer freuen. Beim FAC holte seine Truppe einen 2:0-Auswärtssieg. Auch die anderen Violetten dürfen sich über drei Punkte freuen, die Austria aus Salzburg eroberte ein 2:1 bei Wiener Neustadt. Zudem setzte sich der FC Liefering mit 1:0 gegen Kapfenberg durch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen