So cool reagiert Junuzovic auf das Austria-Hassplakat

Für manche Austria-Fans ist Zlatko Junuzovic nach seinem Wechsel zu Salzburg "als Mensch nichts mehr wert". Der 30-Jährige nimmt es gelassen.

Mit der 0:2-Niederlage bei Meister Salzburg musste die Wiener Austria im dritten Liga-Spiel bereits die zweite Pleite einstecken. Im Fokus: Zlatko Junuzovic, der von 2009 bis 2012 zweieinhalb Jahre für die Austria spielte, ehe er nach seinem Bremen-Engagement im Sommer bei den "Bullen" anheuerte.

Sehr zum Ärger mancher Austria-Fans. "Mit dem Wechsel unser Trikot entehrt, als Spieler und Mensch für uns nichts mehr wert. Gruppo Anti Junuzovic", verkündeten sie mit einem Transparent in der ersten Halbzeit.

Kein Wunder, dass Junuzovic nach Spielende sofort darauf angesprochen wurde. Und dabei zeigte sich, dass ihm das Transparent mit Sicherheit keine schlaflosen Nächte bereitet. "So ist das Business", erklärte der Mittelfeldspieler betont gelassen. "Ich kann nur positiv über die Austria reden. Ich sehe das anders. Ich hatte eine super Zeit bei der Austria, habe dann meinen Traum von der deutschen Bundesliga verwirklichen können. Ich bin der Austria sehr dankbar, hatte dort eine tolle Zeit."

Sauer auf die Austria-Fans ist der ehemalige ÖFB-Teamkicker (55 Länderspiele) jetzt aber nicht. "Ich bin auch nicht enttäuscht. Es ist so wie es ist. Die Reaktionen sind halt so. Aber von meiner Seite her gibt es überhaupt keinen Groll."

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFC Red Bull SalzburgZlatko Junuzovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen