Sport

So cool reagiert Stöger auf die scharfe Kritik aus K...

Heute Redaktion
Teilen
    Die Karriere von Peter Stöger: Bundesliga-Kicker, Dortmund-Trainer, Austria-Vorstand, "Veilchen"-Coach
    Die Karriere von Peter Stöger: Bundesliga-Kicker, Dortmund-Trainer, Austria-Vorstand, "Veilchen"-Coach
    gepa-pictures.com

    Toni Schumacher, der Präsident des 1. FC Köln, hat zuletzt offen gegen seinen Ex-Coach Peter Stöger gestänkert. Jetzt antwortet der Wiener auf seine eigene Art.

    "Vielleicht hatte Stöger auch Dortmund schon länger im Kopf und wollte deshalb vor dem Schalke-Spiel Klarheit." Mit dieser Aussage in der "SportBild" sorgte Köln-Präsident Toni Schumacher für mächtig Aufsehen. Er wirft seinem Ex-Trainer Peter Stöger, der jetzt Borussia Dortmund coacht, damit vor, ein doppeltes Spiel mit dem "Effzeh" getrieben zu haben.

    Die "Bild"-Zeitung konfrontierte Stöger jetzt mit diesem schwerwiegenden Vorwurf. "Ich werde kein schlechtes Wort über den 1. FC Köln sagen", lässt sich der Wiener aber nicht aus der Ruhe bringen. "Ich hatte dort eine tolle Zeit und Nachtreten ist noch nie mein Ding gewesen."

    Stöger über Reus: "Er entscheidet selbst, wann er wieder spielt"

    Stöger konzentriert sich jetzt voll und ganz auf seine Aufgabe bei den Dortmundern, bei denen Starkicker Marco Reus kurz vor seinem Comeback steht. "Ich habe bei Marco ein gutes Gefühl. Es kann sein, dass er gegen den HSV zumindest wieder zum Kader gehören wird", erzählt der 51-Jährige. "Er entscheidet selbst, wann er wieder spielen wird."

    (red.)