So einfach rechnen Japaner mit hohen Zahlen

Auf diese simple Art lernen japanische Schüler selbst hohe Zahlen spielend zu multiplizieren. Probieren Sie es aus: Wie viel ist 21 x 23?

Die PISA-Studie bescheinigt japanischen Schülern - ganz im Gegensatz zu österreichischen - regelmäßig Ergebnisse im Spitzenfeld. Und das nicht nur in Mathematik! Das liegt vermutlich auch an den Lehrmethoden. Diese sind in Japan nämlich anders als wir sie hierzulande kennen.

Beispiel: Wie viel ist 21 x 23?

So lernen japanische Kinder die Multiplikation mit Hilfe von simplen Linien. Die einzelnen Ziffern der Faktoren werden als sich überkreuzende Linien aufgemalt.

Bei 21 x 23 wären das also zwei Linien für die zwei und eine, für die eins. Für die 23 brauchen wir weitere zwei und drei Linien. Anschließend zählen sie von rechts nach links die Schnittpunkte der Linien zusammen. Fertig. Das Ergebnis ist hier 483.

Mehr virale Videos und Storys finden Sie in der "Heute"-App: Öffnen Sie dazu einfach die Anwendung für Android oder iPhone und swipen Sie zweimal horizontal in die Timeout-Ansicht!

Einfach, oder?

Die Methode funktioniert auch mit größeren Zahlen, wird jedoch ab drei Stellen unübersichtlich. Ganz einfach, oder? Versuchen Sie es gleich mal aus.

(mp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VideospielTimeoutBildungMartin Schulz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen